Programm

Die meisten Beiträge gibt es zum Nachhören im Audioarchiv.

Freitag, der 25. März 2011

13.30 Begrüßung und Eröffnungsvortrag
Über Standhaftigkeit, Wahrheit und Ideologie bei Heinz Maus.
Frank Benseler, Paderborn

15.00 Vortrag
Zur Soziologie von Heinz Maus.
David Salomon, Marburg

16.00 – 16.30 Kaffeepause

16.30 Vortrag
»Politisierung der Kunst« oder »die Kunst wegschaffen«? – Zum Verhältnis von Politik und Kunst bei Walter Benjamin und bei der Situationistischen Internationale.
Claus Baumann, Stuttgart

17.45 Vortrag
Gehirn und Geist. Über das Verhältnis von Material und Freiheit zum Gegensatz von empirischer Forschung und Reflexivität.
Christine Zunke, Oldenburg

18.45 – 20.00 Pause mit kleinem Imbiss

20.00 Abendvortrag
Intellektuelle und die Genealogie der kritischen Theorie.
Alex Demirović, Berlin

Samstag, der 26. März 2011

10.00 Vortrag
Gewalt als Grenze des Anerkennens.
Thomas Bedorf, Hagen

11.15 Vortrag
Kritische Theorie und Kritik der politischen Ökonomie.
Ingo Elbe, Oldenburg

12.15 – 14.00 Mittagspause

14.00 Vortrag
Zweite Natur: Kritik und Affirmation.
Christoph Menke, Frankfurt

15.15 Vortrag
Negativität. Adorno und Hegel.
Michael Städtler, Münster

16.30 Vortrag
Glückliche Ehe oder liaison dangereuse? Fragen nach der Verbindung von Feministischer und Kritischer Theorie.
Cornelia Klinger, Tübingen/Wien

17.45 Vortrag
Im Handgemenge des Sprechens – Gibt es eine „verdrängte Sprachphilosophie“ der kritischen Theorie?
Jan Müller, Darmstadt

18.45 – 20.00 Pause mit kleinem Imbiss

20.00 Podiumsdiskussion
Zur Praxis kritischer Theorie. Formen der Gesellschaftskritik heute.
Moderation:
Christoph Demmerling, Marburg
TeilnehmerInnen:
Alexander García Düttmann, London
Michael Weingarten, Stuttgart
Philip Hogh, Frankfurt
Christoph Henning, St. Gallen

Sonntag, der 27. März 2011

09.00 – 12.30 Frühstück
Gemeinsames Frühstück zum Vernetzen, Diskutieren und Entspannen.

11.30 – 14.30 Workshops
Die workshops sollen die Möglichkeit bieten, im kleineren Rahmen und ohne notwendige Vorkenntnisse ausgewählte Themen der Tagung vertiefend zu diskutieren. Die Teilnahme kann spontan erfolgen.

20.00 Jet Set Comedy in der Baari Bar
Assoziierte Veranstaltung der Gruppe DisPo des trauma im g-werk.

Advertisements